Leutke Gebäudereinigung GmbH & Co. KG
Innstraße 4
36043 Fulda (Germany)
Tel.: +49 661 / 9 41 12 - 0
Fax: +49 661 / 9 41 12 - 11
E-Mail: info(at)leutke.de
 
 

Sport

Hier finden Sie Sportvereine der Region Fulda, die wir derzeit unterstützen:

Logo_Borussia1

Der SC Borussia 04 Fulda wurde am 04. Juli 1904 gegründet. Den gesamten geschichtlichen Abriss findet man auf der Homepage. Die Vereinsfarben sind Rot-Schwarz. Der SCB ist der Fuldaer Traditionsverein schlechthin, spielte auch schon im Profibereich.

Aktuell:

1995 gelang der Aufstieg in die mittlerweile als dritthöchste Spielstufe wieder eingeführte Regionalliga Süd und drei Jahre später, in der Spielzeit 1997/98, war mit dem 3. Platz in der Regionalliga sogar der Aufstieg in die 2. Bundesliga in Reichweite.

In den Jahren darauf pendelte Borussia Fulda zwischen Regional- und Oberliga, bis der Verein 2004 die Lizens für die Oberliga verweigert wurde und man erst 2006 wieder ins hessische Oberhaus zurückkehrte.

Die Mannschaft konnte in der Saison 2008/2009 die Klasse nicht halten und stieg als 17. aus der Hessenliga ab.

Auch in der folgenden Saison in der hessischen Verbanbandsliga Nord ging die Talfahrt des Klubs weiter, der die Saison als 18. erneut auf einem Abstiegsrang beendete.

 

Wappen_kompr

Mit mehr als 700 Mitgliedern ist der Haimbacher SV 1952 e.V. (Fulda - Haimbach) einer der größten Sportvereine in Fulda und Umgebung. Mit derzeit 8 Sportarten ist er ein echter Mehrspartenverein: Fußball, Wandern, Gymnastik, Kinderturnen, Volleyball, Badminton, Yoga, Gesund & Fit. Im Senioren-Fußball gibt es zwei Seniorenmannschaften sowie eine AH-Mannschaft, im Juniorenfußball mit etwa 180 Kindern und Jugendlichen 13 sehr erfolgreiche Mannschaften von Bambinis bis zur A-Jugend. Der HSV ist Mitglied in verschiedenen Sportverbänden, u.a. im Landessportbund Hessen und im Hessischen Fußballverband. Das Sportgelände mit Rasenplatz, Kunstrasenplatz, Vereinsheim und Freizeitgelände befindet sich in der Eichhornstraße in Fulda-Haimbach.

 

tsv_logo_cmyk_komprimiert

Gegründet 1965 vom Vater des jetzigen Abteilungsleiter Martin Geisendörfer Nach etlichen Jahren dann der Aufstieg in die Landesliga Nord, dort bereits seit über 10 Jahren und damit Dienstältester Landesligist, bereits dreimal Relegation zur Oberliga Hessen gespielt.

Aktuell 3 Senioren Mannschaften, die erste ist Tabellenführer in der Landesliga Nord.

Im Juniorenbereich wurde dieses Jahr gemeinsam mit Bronnzell der Jugendförderverein Viktoria Fulda gegründet und alle 3 Juniorenmannschaften spielen in der höchsten hessischen Oberliga.

 

HSVWappen2009

Mit 1400 Mitgliedern ist der Hünfelder SV , der 1919 gegründet wurde , einer der größten Sportvereine Osthessens.
Mit zurzeit 10 Sportabteilungen verfügt er über ein breites Angebot : Fußball, Handball, Gymnastik, Kinderturnen, Volleyball, Tischtennis , Leichtathletik, Basketball, Lauftreff, Herzsport.
Im Senioren-Fußball gibt es eine Mannschaft in der Hessenliga und eine in der Gruppenliga Fulda , sowie eine AH-Mannschaft, im Jugendfußball spielen die Bambinis bis zur A-Jugend.
Nach drei Jahren Zugehörigkeit zur Hessenliga (2008-2011) erreichte man das Halbfinale im Hessenpokal und den direkten Wiederaufstieg in 2012.

Logo_neu_TTC_kompr

Der TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell e.V. blickt auf eine über 50jährige Vereinsgeschichte zurück. Er wurde 1957 als Tischtennisabteilung des SV Maberzell gegründet. Schon Mitte der 90er Jahre gelang es, sich mit einer Mischung aus  enommierten, erfahrenen Spielern sowie einheimischen Youngsters“ in der Tischtennis Regionalliga zu etablieren. 1998 erfolgte der Aufstieg in die 2. Bundesliga, 2000/2001 spielte man erstmals in 1. Liga. Seit der Saison 2005/2006 gehört der Verein ununterbrochen dem deutschen „Oberhaus“ an. Fulda-Maberzell hat sich als einer der führenden Bundesligamannschaften in ganz Deutschland etabliert und trägt die Farben der Stadt und der Region als sportliches Qualitätsmerkmal nach ganz Europa.

Schon 3-mal hat das Team in der Champions League, der europäischen Königsklasse gespielt.

Unvergessen der 3:1 Sieg in Jekatarinenburg (hinter dem Ural!) am 8.10.2010. In den letzten 4 Jahren spielte der TTC regelmäßig in der sog. Playoff Runde der 4 besten Mannschaften Deutschlands um die Meisterschaftsschale. Weltklassespieler wie Timo Boll spielen in Fuldas

Wilmingtonhalle auf. Ein phantastisches Publikum mit 600-1000 Zuschauern feuert das Team bei seinen Heimspielen regelmäßig an. Der wohl beste Tischtennisspieler aller Zeiten, Jan Ove Waldner, mehrfacher Welt- und Europameister und Goldmedaillengewinner bei Olympia spielte 7 Jahre für Fulda. Mit dem gebürtigen Chinesen Wang Xi hat Maberzell den seit 3 Jahren besten Bundesligaspieler Deutschlands in seinem Team. Zur neuen Saison 2012/13 hat das deutsche Supertalent Patrick Franziska beim TTC RhönSprudel einen 2 Jahresvertrag unterschrieben.

Der TTC RhönSprudel ist aber nicht nur im Leistungssport aktiv. Er betätigt sich auch erfolgreich im Breitensport. Alleine 5 Amateurmannschaften von der Regionalliga bis zur 2. Kreisklasse nehmen regelmäßig an den Punktspielen teil. Hinzu kommen 3 Jugend- bzw. Schülermannschaften. Gerade die Nachwuchsarbeit des TTC ist ein wichtiger Eckpfeiler der Vereinsarbeit. So ist es gelungen, schon einige Nachwuchstalente aus der heimischen Region auszubilden und in höherklassige Seniorenmannschaften zu führen. Zahlreiche Meistertitel auf Hessenebene zeugen von der erfolgreichen Jugendarbeit des Vereins. Die vereinseigene Tischtennisschule findet gerade in den Ferienzeiten großen Zuspruch. Erst im Frühjahr 2011 konnte Nachwuchsspieler Torsten Mähner mit zwei Podestplätzen auf sich aufmerksam machen. Bei den 64. Deutschen Jugendmeisterschaften kam der gebürtige Eichenzeller gleich doppelt auf das Treppchen und landete im Einzelwettbewerb auf einem exzellenten dritten Rang.

Immer wieder geht der TTC RhönSprudel Fulda Maberzell mit neuen Ideen in die Offensive.

Der Verein engagiert sich seit 2 Jahren besonders im sozialen und gesellschaftspolitischen Umfeld der Region und organisiert in diesem Kontext regelmäßig pro Saison im Rahmen seines Sozialkonzepts Veranstaltungen, die sich insbesondere an bestimmte förderungswürdige Zielgruppen richten (z.B. Behinderte, ältere Arbeitslose, Schulen, Migranten, Kinder).

Der TTC hat sich über die Jahre hinweg zum sportlichen Aushängeschild Fuldas entwickelt.

Über 60 Firmenpartner und Sponsoren unterstützen den Verein. Industrie, Handel und Gewerbe und schätzen die absolut faire Partnerschaft und Zusammenarbeit, ohne die die  Erfolgsgeschichte des TTC nicht möglich wäre. Modern und dynamisch spielt der TTC auf absolutem Spitzenniveau in Deutschland und ganz Europa Tischtennis. Weltklassespieler und Olympiasieger geben sich in der Barockstadt Fulda ein Stelldichein. Eine ganze Region ist gepackt vom Fieber um den kleinen Zelluloidball.

AKTUELLES
ZERTIFIKATE